Technik Plattform

Besucher: 167569
 

Einsatzbereich


Kategorien

Sprühgeräte, 10.03.2016

NEUGERÄTEKONTROLLE DURCH SPRÜHER-HERSTELLERFIRMEN

Die Einstellung neuer Sprühgeräte (Luftverteilung, Brüheverteilung und Ausliterung) wird zunehmend auch von den Herstellerfirmen durchgeführt.
Nur mit eingestellten Sprühgeräten können optimale Applikationserfolge erreicht und in Österreich die verringerten Abstandsauflagen (max. 95 %) in Anspruch genommen werden.
Die dazu notwendigen Einstellungen von Neugeräten übernehmen ab nun auch Sprühgerätehersteller. Diese unterstützen damit die derzeit übliche Neugeräteeinstellung im Obstbau durch neutrale Prüfstellen. Aufgabe der Fachgruppe Technik ist in diesem Fall die stichprobenartige Kontrolle dieser Herstellereinstellungen. Dieses zusätzliche Service der Sprühgerätehersteller wird von der Fachgruppe Technik besonders unterstützt und beworben.
 

Umfang und Inhalt

   1.Messen und Einstellen der Gebläseluftverteilung (Teil der Fertigungs-Endkontrolle)
Ergebnis: positives Luftverteilungsprotokoll
Einstellung der max. Kulturhöhe seines Betriebes lt. Kundenvorgabe
Einstellung der symmetrischen Rechteckverteilung bis zur max. Kulturhöhe (Behandlungsgrenze auf dem Prüfprotokoll)
Fixierung der eingestellten Luftführungsteile

   2.Messen und Einstellen der Flüssigkeitsverteilung (zusätzliches Kundenservice)    
Ergebnis: positives BrüheverteilungsprotokollEinstellungsprofil entspricht  „schlanker Spindel“(Obstbau)
Höhe entspricht der Behandlungsgrenze  lt. Luftverteilungsprotokoll
 
   3.Auslitern des Sprühgerätes
(zusätzliches Kundenservice)
Ergebnis: Dosierungsprotokoll
Betriebsbezogene Ausliterung entsprechend der Kundenvorgaben
 
   4.Auslieferung mit Protokoll & Prüfplakette
Anbringen der Plakette  „ Kontrolliertes Sprühgerät “  für verlustarmes Sprühen mit Prüfnummer und Auslieferung mit vollständigem Prüfprotokoll (Ermöglicht die Kontrolle der Prüfergebnisse durch neutrale Prüfstellen)
 

Erforderliche Angaben für die Hersteller  (Kundenvorgaben)

 
Relevant für die Messung der Gebläseluftverteilung *)
Max. Baumhöhe am Betrieb des Kunden
O   2,5 m                    O  3,0 m               O  3,5 m
Andere:……….
 
Relevant für die Ausliterung des Sprühgerätes
Anzahl der Düsen beidseitig 
O  16         O   18 O         O    20        
Andere: ……….
     
Düsenbestückung  u. Brühemengen  (Mehrfachauswahl)
Verlustarm - Normalsprühen:        
      O  Albuz gelb + Injektordüsen (mind. 2  pro  Seite oben)
      O  Albuz orange + Injektordüsen
      O  Albuz rot + Injektordüsen
      O  Andere:………………………
      Brühemengen O  400 l/ha  O  600 l/ha  O  800 l/ha  O  Andere:…

Verlustarmsprühen:            
      O  Albuz lila + AVI 8001 (mind. 2  pro  Seite oben)
      O  Albuz braun + AVI 8001
      O  Andere:………………………                         
      Brühemengen  O 150 l/ha  O  225 l/ha  O  300 l/ha O  Andere:….
 
Ausfüllmuster Reihenweite (m)        
Fahrge
schwindigkeit
(km/h)
  3,0 3,5 4,0 4,5
  9,0 x      
  8,0   x    
  7,0     x  
  6,0       x
 
 
Genaue Werte für die Ausliterung eintragen Reihenweite (m)
Fahrgeschwindigkeit
(km/h)    
                        
         
           
           
           
           

*) zutreffendes bitte ankreuzen (x)

Medium


Die Fachgruppe Technik ist Teil des Verbandes Steirischer Erwerbsobstbauern, des Steirischen Weinbauverbandes und des Verbandes Bio Ernte Steiermark.
Werbung