Technik Plattform

Besucher: 167409
 

Einsatzbereich


Kategorien

Sprühgeräte, 10.03.2012

PRAXISTIPP - EINWINTERUNG DER SPRÜHGERÄTE

Nachdem das Sprühgerät bei der letzten Spritzung im Obstgarten Außen und Innen gereinigt wurde, beginnt die Einwinterung mit einer zusätzlichen gründlichen Innenreinigung.
Nachdem das Sprühgerät bei der letzten Spritzung im Obstgarten Außen und Innen gereinigt wurde, beginnt die Einwinterung mit einer zusätzlichen gründlichen Innenreinigung (Pumpe, Armatur, Leitungen bis zu den Düsen).
 
1.  Schritt:  Reinigung

Dazu das Sprühgerät mit ca. 100 Liter Wasser befüllen, 1 Liter Salmiak (= 1%) beimengen (in jeder Drogerie erhältlich), ordentlich durchmischen und den Sprüher in Betrieb nehmen, dann ca. 20 Minuten stehen lassen. 
In dieser Zeit löst der Salmiak eventuelle Rückstände in den Leitungen. Diesen Vorgang zweimal wiederholen, bis die 100 l verbraucht sind.
Sollten die Düsen stark verschmutzt sein, so können diese einen Tag lang in verdünnter Salmiaklösung gelagert werden. Danach sollten die Düsen rückstandsfrei sauber sein. Auf keinen Fall mit Nadeln oder sonstigen harten Hilfsmitteln versuchen, die Düsen zu reinigen (maximal mit einer alten Zahnbürste).
Alle Filter (Einspülsieb, Saug-, Duck- und ev. Düsenfilter) sehr gründlich reinigen.
Am Ende des Reinigungsvorganges den Sprüher in Betrieb nehmen und mit sauberem Wasser bei geöffneten Düsen nachspülen - das restliche Wasser vor der Frostschutzfüllung ablassen.
 
2.  Schritt:  Frostschutz

10 Liter Frostschutzgemisch (ca. – 25° C) reichen, um das Gerät ordentlich frostsicher zu machen.
Das Frostschutzgemisch in den Tank füllen. Bei dem Gerät sämtliche Funktionen einmal bedienen und dann kurz sprühen –– solange bis bei jeder Düse das Frostschutzmittel austritt (nicht leer spritzen!). Es befindet sich nun in allen Bauteilen (Pumpe, Armatur, Schläuche, Düsen, Manometer, Filter, Tank) Frostschutzmittel. Dieses macht das Gerät nicht nur frostsicher, sondern hält auch sämtliche Gummiteile (Schläuche, Membrane, O-Ringe, Dichtungen) weich und geschmeidig, da das Frostschutzmittel ölige Eigenschaften aufweist. Bei der Auswinterung das Frostschutzmittel auslassen, auffangen und für den nächsten Winter aufbewahren.
Keinen Spiritus verwenden, da sonst sämtliche Gummiteile hart und spröde werden.
 
3.  Schritt:  Überwinterung

Das Gerät soll auf jeden Fall unter Dach oder noch besser in einer Halle während des Winters gelagert werden. Geräteteile abbauen und etwa im Heizraum zu lagen ist schlecht, denn heiß und trocken schadet den Gummiteilen, sie werden spröde und brüchig.
Sollte das Gerät in einem nicht frostsicheren Raum überwintert werden, dann muss das Manomerter (trotz Frostschutz) abmontiert und in einem frostsicherem Raum aufbewahrt werden!
 
Checkliste für die Einwinterung
  1. Innenreinigung mit Sprühgerätereiniger – Filter, Leitungen, Düsen
  2. Nachspülen – mit reinem Wasser
  3. Frostschutz einfüllen
  4. Funktionen betätigen
  5. Sprühen, bis bei jeder Düse Frostschutzmittel austritt
  6. Kalt und trocken über den Winter aufbewahren

Medium

Die PRAXIS-TIPPS werden von Praktikern, Fachleuten und Firmen zur Verfügung gestellt.
Werbung