Technik Plattform der Fachgruppe Technik

Besucher: 200131
 

Einsatzbereich


Kategorien

Erntemaschinen, 11.03.2012

PRAXISTIPP - PFLÜCKBOX

Was muss beim Einsatz der HERMES TYROLBOX® beachtet werden, um schonend und rationell zu ernten ?
Die  Pflückbox ist in zwei Größen erhältlich:
  • Modell Lady: 12 kg Fassungsvermögen
  • Modell Standard: 16 kg Fassungsvermögen

Praxiserfahrungen

Die Tyrolbox® kann für die Ernte sowohl in Kombination mit einzelnen Kisten, die man in der Reihe platziert, als auch in Kombination mit Kisten auf einem Erntezug einsetzen.
Besonders gut geeignet ist die Tyrolbox® für die Ernte auf steilem unwegsamen Gelände, da man sie immer am Körper trägt und nirgends abstellen muss.
Bei der Eindrahterziehung, bei der nur ein Draht in etwa 1,80 m Höhe für die Baumunterstützung verwendet wird, kann man in einem Erntedurchgang zwei nebeneinander liegende Reihen beidseitig ernten, da man mit der Tyrolbox® einfach die Äpfel von der außen liegenden Seite zur Großkiste transportieren kann.
Auch für die Ernte bei höheren Bäumen, wie etwa Streuobstbäumen, bei denen man eine Leiter benötigt, ist die Tyrolbox® bestens geeignet.
 
Durch die Schaumgummiverkleidung zum Schutz des Pflückobstes, ist die Ernte mit der Tyrolbox® sehr schonend.
Sehr breite, komfortable Achselgurte minimieren den belastenden Druck auf die Schulter, den man nach ein bis zwei Tagen Ernte sowieso nicht mehr wahrnimmt.
Als Zusatzausstattung sind auch noch leicht anzubringende, gepolsterte Schultereinsätze und ein Gummischutz  für die Alubox, der den Druck auf den Oberschenkel minimiert (Tyrolsave) erhältlich.
Aufgrund ihrer Robustheit ist die Tyrolbox® auch einfach mit dem Fahrzeug von Obstanlage zu Obstanlage zu transportieren.
 

Medium

Die PRAXIS-TIPPS werden von Praktikern, Fachleuten und Firmen zur Verfügung gestellt.
Werbung